Shampoos gegen trockene Kopfhaut

Deine trockene Kopfhaut kannst du durch verschiedene Hilfsmittel selbst behandeln. Um die Symptome effektiv zu lindern, solltest du dein Shampoo unbedingt durch ein mildes Shampoo ersetzen.

Schon die erste Anwendung kann das Jucken und auch das Auftreten von Schuppen deutlich reduzieren.

Auf dieser Seite findest du die für mich besten Shampoos gegen eine trockene Kopfhaut, sowie allgemeine Informationen zum Thema Shampoo – und worauf du achten solltest.

Darum solltest du dein Shampoo ersetzen

  • Normale Shampoos reinigen die Kopfhaut zu stark
  • Außerdem reizen sie die Haut durch schädliche Zusatzstoffe
  • Und spenden nicht genügend Feuchtigkeit zur Beruhigung der Kopfhaut

Dr. med. Anja Miesel: „[…] Eine andere Ursache kann die Haarwäsche mit stark austrocknenden Shampoos sein, v.a. wenn der Betreffende selbst zu trockener Kopfhaut im Rahmen einer atopischen Veranlagung neigt. […]“ (neurodermitis-hautwissen.de)

Wichtig: Bis deine Haare sich an ein mildes Shampoo gewöhnt haben kann es einige Wochen dauern.

Etwaige Silikonreste müssen erst vollständig verschwinden und das Haar selbst wieder gesund werden. Deine Kopfhaut hingegen wird sofort davon profitieren.

Für längere Haare

organicum Shampoo

Organicum Shampoo

Das Shampoo von organicum ist speziell für Frauen interessant. Es pflegt die Kopfhaut ohne dabei die Haare strohig werden zu lassen. Besonders die passende Spülung sorgt für eine optimale Kombination aus Kopfhaut- und Haarpflege.

Es besteht aus natürlichen Pflanzenwässern aus Brennnessel, Lavendel, Edelsalbei und Rosmarin. Der erfrischende Duft entsteht durch den Einsatz von Orangenöl.

Das organicum Shampoo ist vegan und frei von Silikonen, Parabenen, Farbstoffen und vielen anderen kontraproduktiven Stoffen. Ausführliche Informationen findest du auch in meinem Testbericht.

Shampoo ansehen*

Für kurze bis mittellange Haare

DADO SENS ExtroDerm Shampoo

DADO SENS ExtroDerm

Ein recht unbekannter, aber effektiver Vertreter in der Reihe der kopfhautberuhigenden Shampoos ist das ExtroDerm Shampoo von DADO SENS.

Es vereint die positiven Eigenschaften eines Pflegeshampoos für die Kopfhaut (lindert Juckreiz und spendet Feuchtigkeit) mit der Haarpflege (kräftigt das Haar und verleiht Glanz). Es ist auch bei Neurodermitis und Psoriasis verwendbar und ist auch für Kinder geeignet.

Das ExtroDerm Shampoo ist frei von Parfüm, Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Paraffinen, Silikonen, PEG und Tier-Extrakten.

Mir hat es super geholfen und meine Kopfhaut fühlt sich wesentlich gepflegter an. Ich benutze es mittlerweile zu jeder Haarwäsche.

Shampoo ansehen*

Weitere, hochwertige Shampoos

Linola Shampoo

Linola Shampoo

Ein schonendes Shampoo ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe bietet Linola an. Es ist speziell für trockene Kopfhaut konzipiert und liefert täglich milde Feuchtigkeit.

Das Linola Shampoo war mein erstes richtiges Shampoo gegen trockene Kopfhaut und hat bei mir sehr gut gewirkt. Ich habe es fast täglich beim Duschen benutzt und meine Kopfhaut war nicht mehr trocken und hat auch nicht mehr gespannt.

Shampoo ansehen*

Eucerin DermoCapillaire Shampoo

Eucerin DermoCapillaire Shampoo

Auch Eucerin bietet ein Shampoo speziell für trockene Kopfhaut an. Das DermoCapillaire Urea Shampoo enthält hauteigene Feuchthaltefaktoren und wirkt beruhigend und pflegend.

Die Wirksamkeit und Hautverträglichkeit ist durch Studien belegt und das Shampoo ist auch für Menschen mit Neurodermitis geeignet.

Nach einer längeren Pause habe ich angefangen dieses Shampoo zu nutzen und bin begeistert. Es hilft spürbar und lässt sich trotzdem angenehm verwenden. Sogar bei längeren Haaren scheint es einen guten Job zu machen. Daher ist es besonders für Frauen interessant. Für mich ist dieses Shampoo eine klare Empfehlung!

Das Shampoo ist nur in der Apotheke oder online erhältlich.

Shampoo ansehen*

Günstige Alternativen

Sebamed Trockene Haut Urea 5% Shampoo

Sebamed Urea Akut Shampoo

Sebamed bietet ein Shampoo, das speziell für trockene und zu Juckreiz neigender Kopfhaut geeignet ist. Ich habe dieses Shampoo mehrere Monate verwendet und war zufrieden mit der Anwendung.

Es scheint ganz leicht parfumiert zu sein. Dies finde ich, bei einem reinen Pflege-Shampoo gegen trockene Kopfhaut, überflüssig. Meiner Meinung nach ist das allerdings immernoch besser, als die üblichen, aggressiven Shampoos.

Shampoo ansehen*

Numis Med Urea 5% Shampoo

Numis Med Urea 5 Prozent

Numis Med bietet ein weiteres Shampoo mit Urea Anteilen. Das Shampoo ist überraschend günstig zu haben und teilweise auch in Supermärkten zu finden. Es ist parfümfrei und für extrem trockene Kopfhaut geeignet.

Bei meinem kleinen Test konnte ich keine großen Nachteile gegenüber der Konkurrenz feststellen. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass meine Haare anschließend sehr stumpf waren.

Bei meiner kurzen Haarlänge ist dies für mich nicht so schlimm, bei längeren Haaren könnte es jedoch störend sein. Das Shampoo ist für mich dennoch eine Erwähnung wert, vor allem wenn du nur sporadisch mit trockener Kopfhaut zu kämpfen haben solltest.

Shampoo ansehen*

Shampoos im direkten Vergleich

Du kannst dich nicht entscheiden welches Shampoo das Richtige für dich ist? Nutze doch meinen Shampoo-Vergleich. Dort habe ich meine Lieblingsshampoos gegen trockene Kopfhaut gegenübergestellt. So kannst du schnell und einfach herausfinden, welches Shampoo am besten für dich ist.

Eigenschaften eines guten Shampoos gegen trockene Kopfhaut

Damit deine trockene Kopfhaut sich so schnell wie möglich erholen kann, solltest du beim Kauf eines Shampoos darauf achten, dass der Hersteller auf bestimmte Inhaltsstoffe verzichtet.

Silikone sowie künstliche Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe strapazieren die Kopfhaut noch mehr und haben in einem milden Shampoo nichts zu suchen.

Deine Haare werden sich anfangs weniger weich anfühlen, da du es eventuell gewohnt bist, dass jedes einzelne Haare von einem Silikon-Mantel umgeben ist. Im nächsten Absatz erfährst du, warum Silikone nur scheinbar gesund sind.

Warum sollte ein mildes Shampoo silikonfrei sein?

Silikonfreie Shampoos sind auch bei Menschen mit gesunder Kopfhaut stark im Trend. Zwar bieten Silikone den Haaren eine schützende und reparierende Schicht, gleichzeitig verschließen sie aber auch die Kopfhaut, sodass diese nicht mehr atmen kann.

Außerdem stehen einige Silikone unter Verdacht, gesundheitlich bedenklich zu sein.

Da die Silikone beim Haarewaschen nicht ganz entfernt werden, baut sich mit jeder Anwendung ein Silikon-Mantel um dein Haar auf. Auf Dauer wird es so schwer und trocknet von innen heraus aus. Laut Öko-Test macht ein Verzicht auf Silikone auch aus Gründes des Umweltschutzes Sinn.

Mehr zum Thema Silikone in Shampoos findest du auch hier.

Neben Silikonen ist es auch sinnvoll Sulfate zu vermeiden. Diese verbergen sich häufig hinter den Bezeichnungen „Sodium Laureth Sulfate“ und „Sodium Lauryl Sulfate“.

Einige Shampoos, die ich auf meiner Seite empfehle, enthalten dennoch einige dieser Inhaltsstoffe. Das liegt einfach daran, dass diese Shampoos bei mir geholfen haben. Und wenn etwas hilft, dann möchte ich das auch weitersagen. Außerdem hängt die Wirkung der Stoffe auch stark von ihrer Konzentration und anderen Komponenten ab.

Wenn du auf alle bedenklichen Stoffe verzichten möchtest, lohnt sich ein Blick auf meine Seiten Bio-Shampoos oder vegane Shampoos.

Warum sollte ein mildes Shampoo frei von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen sein?

Künstliche Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe lassen das Produkt zwar besser riechen und aussehen, können aber zum Beispiel Allergien auslösen, welche die Symptome der trockenen Kopfhaut noch verschlimmern.

Gleichzeitig greifen solche Inhaltsstoffe die Kopfhaut an und machen sie anfälliger für allergische Reaktionen – ein Teufelskreis!

Daher solltest du beim Kauf deine Shampoos gezielt auf eines ohne diese drei synthetischen Stoffe zurückgreifen.

Was der pH-Wert zu sagen hat

Einige Hersteller legen auch Wert darauf, dass der pH-Wert des Shampoos dem natürlichen Wert der Kopfhaut entspricht. Der pH-Wert gibt auf einer Skala von 0 bis 14 an, wie sauer oder basisch eine Flüssigkeit (oder in diesem Fall ein Shampoo) ist.

PH-Werte Skala

Als neutral gilt hierbei der Wert 7 (Wasser), alles darüber ist „alkalisch“ oder basisch, alles darunter sauer.

Der natürliche pH-Wert der Haut, einschließlich der Kopfhaut, liegt bei 5,5 und somit im leicht sauren Bereich.

Einige Shampoos weisen genau diesen pH-Wert von 5,5 auf und sind damit besonders schonend für die Kopfhaut („hautneutral“), da sie ihren natürlichen Schutzfilm nicht angreifen.

Fragen und Antworten

Welches Shampoo gegen trockene Kopfhaut?

Wichtig ist vor allem, dass das Shampoo mild pflegt und auf aggressive Tenside verzichtet. Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit DADO Sens ExtroDerm, Organicum und Eucerin DermoCapillaire gemacht. Auch in der Naturkosmetik gibt es einige empfehlenswerte Shampoos.

Welchen pH-Wert sollte das Shampoo haben?

Idealerweise ist der pH-Wert eines Shampoos hautneutral. Dies ist bei einem Wert von 5,5 der Fall. Damit ist das Shampoo besonders hautschonend und greift die natürliche Schutzbarriere der Haut nicht an.

Welches Shampoo bei juckender Kopfhaut?

Juckende und trockene Kopfhaut gehen häufig einher. Milde Shampoos helfen somit auch bei juckender Kopfhaut. Zusätzlich gibt es Präparate, die darauf abgestimmt sind, den Juckreiz auf der Kopfhaut zu reduzieren. Krankheiten und Parasitenbefall sollten vorher ausgeschlossen werden.

So geht es weiter

Bestell dir eines der genannten Shampoos (oder triff deine Entscheidung mit Hilfe der Vergleichstabelle) und fange an, die auf der Startseite genannten Ursachen für trockene und gereizte Kopfhaut zu berücksichtigen.

Meide die schädlichen Stoffe und deine Kopfhaut wird sich sehr wahrscheinlich regenerieren! Ich wünsche dir alles Gute dafür!

4 Gedanken zu „Shampoos gegen trockene Kopfhaut“

  1. Milchschorf durch trockene Kopfhaut .Ich habe so viele Shampoo aus probiert,aber nichts hat geholfen.Nach Krankenhausaufenthalt wieder schlimmer.

    Antworten
    • Bei meinem Kind hat stiefmütterchen Tee Wunder gewirkt. Also bei milchschorf. Vielleicht ist das einen Versuch wert? Beste Grüße Maike

      Antworten
  2. Hey ich habe auch an trockener Kopfhaut gelitten.
    Nach dem ich gefühlt alle Tipps von diversen Seiten ausprobiert habe, die leider erfolglos blieben, bin ich durch meine Freundin auf ein Shampoo gestoßen, welches mir geholfen hat.

    Es ist kein Drogerieprodukt.
    Das Shampoo bekommet man nur in ausgewählten Apotheken oder online.
    Das Wundershampoo ist von der Marke Siriderma.
    Davon habe ich mir jeweils ein Shampoo und eine Spülung bestellt. Die Variante ohne Parfüm.

    Es hat ca 5-7 Wochen gedauert bis es bei mir wirkte. Als ich schon am verzweifeln war ging es schlagartig über Nacht weg.
    Keine Schuppen, kein Kopfkratzen, kein jucken und kein Schamgefühl mehr. Das Gefühl ungepflegt zu sein verschwand mit den Schuppen ebenso.
    Das Ausmaß meiner trockenen Kopfhaut.(Schuppen war enorm)
    Daher vermute ich die lange Zeit bis es gewirkt hat.
    Zusätzlich benutze ich Omega 3 Kapseln aus der Drogerie um mein komplettes Hautbild zu verbessern.
    Ich hoffe meine Empfehlung kann dem
    Einen oder Anderen helfen .

    Antworten

Schreibe einen Kommentar