Kaktusfeigenkernöl – Wundermittel oder überbewertet?

Bei dem Blick auf Hausmittel und Pflegeprodukten für Haut und Haar, bin ich auch immer wieder auf das sogenannte Kaktusfeigenkernöl gestoßen. Doch was kann das teure Öl wirklich?

Was ist Kaktusfeigenkernöl?

Zugegeben, die Wort-Zusammensetzung ist fast schon skurril. Kaktusfeigen-Kern-Öl. Es handelt sich also um das Öl, welches aus den Kernen der Kaktusfeige gewonnen wird. Es gilt als das teuerste Öl der Welt.

Achtung: Hierbei besteht Verwechslungsgefahr mit dem Kaktusfeigenblütenöl, welches wesentlich weniger wertvoll ist. Wie der Name schon vermuten lässt, sind bei dem Kaktusfeigenblütenöl die Blüten die Protagonisten. Sie werden in Öl eingelegt, damit sich bestimmt Stoffe herauslösen.

Das Kaktusfeigenkernöl hingegen ist wesentlich aufwendiger in der Produktion, was sich auch in dem sehr hohen Preis widerspiegelt.

Die Herstellung von Kaktusfeigenkernöl

Die Produktion des Kaktusfeigenkernöl ist ein aufwendiger Prozess. Für die Herstellung eines kleinen Fläschchens Öl (ca. 100ml), sind knappe 100 kg Kaktusfeigen nötig.

  • Die Frucht wird von Hand geerntet und stellt ein stacheliges Unterfangen dar.
  • Nach der Ernte muss das Fruchtfleisch aus der Schale herausgetrennt werden.
  • Im nächsten Schritt werden die Kaktusfeigenkerne vom Fruchtfleisch getrennt und gereinigt.
  • Anschließend werden die Kerne in der Sonne Luftgetrocknet und kühl eingelagert.
  • Die getrockneten Kerne werden schonend, kalt gepresst und das gewonnen Öl aufgefangen.
  • Abschließend wird das Öl mehrfach gefiltert um am Ende rein und goldgelb zu sein.

Das schonende, kalte Pressen der Kerne ist ein wesentlicher Bestandteil des Herstellungsprozesses. Es gibt auch die Möglichkeit der chemischen Extraktion, bei welcher allerdings viele Nährstoffe verloren gehen, da das Öl zwischenzeitlich erhitzt werden muss.

Achte bei dem Kauf von Kaktusfeigenkernöl also darauf, dass es sich um kalt gepresstes Öl handelt.

Wirkung auf der Haut

Doch was macht dieses Öl, abgesehen vom aufwendigen Ernte- und Herstellungsprozess, so besonders?

Berühmt ist es vor allem für seinen außerordentlich hohen Anteil an Tocopherolen (Vitamin E) und weiteren Antioxidantien. Auch die Konzentration von essentiellen Fettsäuren liegt auf einem besonders hohen Level. Genau diese Komponenten eignen sich perfekt als Anti-Aging Maßnahmen für die Haut. Das Öl schützt die Hautzellen vor freien Radikalen und sorgt für die Glättung von kleinen Fältchen.

Zusätzlich enthält das Öl einen hohen Anteil an Linolsäure. Diese wirkt entzündungshemmend und beruhigt Hautirritationen.

Trockene und gereizte Haut wird gepflegt und mit den nötigen Nährstoffen versorgt. Auch die Haare können von diesem natürlichen Wirkstoffkomplex profitieren. So hilft es nicht nur gegen trockene (Kopf-)Haut, sondern auch gegen trockene Haare.

Kaktusfeigenkernöl im Video

Im folgenden Beitrag von Galileo findest du weitere Details zur Herstellung und Verwendung von Kaktusfeigenkernöl:

Mein Fazit

Ich glaube nicht, dass es wirklich notwendig ist, soviel Geld für wenige Milliliter Öl auszugeben. Die positive Wirkung des Kaktusfeigenkernöls ist zwar unumstritten, kann aber auch durch andere Öle erzielt werden. Zumindest bei der Verwendung für Haut und Haar.

Ich kann dir an dieser Stelle zum Beispiel Argan-Öl als Alternative empfehlen.

Natürlich geht von dem Kaktusfeigenkernöl eine gewissen Anziehungskraft aus, da es zu den teuersten Ölen der Welt gehört. In einer hochwertigen Verpackung macht es daher ordentlich etwas her. Es eignet sich somit perfekt als Geschenk mit Premium-Charakter.

Möchtest du das Kaktusfeigenkernöl dennoch gerne selbst testen, solltest du mit einer möglichst geringen Menge anfangen. Es gibt Fläschchen mit nur 30ml Inhalt, die zum Testen absolut ausreichend sind:

Reines Kaktusfeigenkernöl von Poppy Austin®*
Enthält 100% reines, kontrolliert biologisches und kaltgepresstes Kaktusfeigenkernöl. Liefert Feuchtigkeit direkt beim ersten Kontakt mit der Haut, dringt mit seinem natürlichen Vitamin-E-Komplex und seinen Omega-6-Fettsäuren schnell und tief ein.

Größere Fläschchen, zum Beispiel die 100ml Flasche von Arganöl-Zauber.de, kosten schon rund 100€.

Quellen:

  • https://www.biobedouinen.de/Categories/Category3
  • https://www.biofairhandel.de/natuerlichschoen/kostbare-oele/kaktusfeigenkernoel-bio-fair-trade-anti-aging/a-115/
  • https://www.arganoel-zauber.de/produkte/kaktusfeigenkernoel/

Schreibe einen Kommentar