Trockene und juckende Stirn

Eigentlich gehört auch die Stirn zu der Kopfhaut. Dennoch nimmt die Stirn eine Sonderstellung ein, wenn es um trockene Kopfhaut geht, da diese nicht unter den Haaren liegt, sondern an der freien Luft ist.

Genau wie die Kopfhaut, neigt auch die Stirn dazu schnell auszutrocknen und zu jucken.

Gerade häufiges Waschen lässt die Stirn sehr schnell austrocknen. Die Shampoos gegen trockene Kopfhaut wendet man in der Regel nicht auf der Stirn an, sodass diese die pflegenden Inhaltsstoffe gar nicht abbekommt.

So habe ich, obwohl meine Kopfhaut nicht mehr besonders trocken war, dennoch häufig Probleme mit einer trockenen Stirn.

Dann sieht man richtig die kleinen Hautschuppen und früher hat sie dazu sogar richtig gejuckt und gepiekst. Das sah dann oftmals so aus:

Trockene Stirn

Gerade im Winter, wenn die Luft besonders trocken ist, wird das Problem in der Regel noch verstärkt.

Die Lösung gegen eine trockene Stirn

Für die Stirn gelten natürlich die gleichen Ursachen wie für die Kopfhaut. Diese solltest du entsprechend meiden oder reduzieren.

Besonders sehr heißes Duschen, aggressive Shampoos und ein heißer Föhn sind eine ganz schlechte Kombination für die Stirn.

Die Talgschicht auf der Haut wird dabei zu stark entfernt und in Folge dessen verliert die Haut Feuchtigkeit.

Der große Vorteile an der Stirn ist aber, dass man sie wesentlich einfacher eincremen kann als die Haut unter den Haaren.

Wenn das Problem nicht so arg ist wie bei mir, reicht wahrscheinlich jede einfache Fettcreme um die Stirn wieder weich zu bekommen.

Auch einfache Hausmittel (wie beispielsweise Öle, Honig oder Quark) können dabei schnell und einfach helfen. Schon nach kurzer Einwirkzeit verschwindet der Juckreiz und die Stirn spannt nicht mehr.

Für extremere Fälle bietet zum Beispiel Linola auch eine entsprechende Urea Creme an. Diese ist speziell für trockene Haut geeignet und hat mir geholfen das Jucken auf der trockenen Stirn schnell wieder loszuwerden.

3 Gedanken zu „Trockene und juckende Stirn“

  1. Hallo, ich habe seit längerem eine schuppige Haut auf der Stirn.
    Ich bin ziemlich fest davon überzeugt, dass es an der Ernährung liegt wie so vieles. Ich habe die ganze Zeit jeden Tag Süßigkeiten gegessen und jetzt wieder damit aufgehört auch wegen dem Gewicht.
    Ich stelle immer wieder fest, dass Obst und Gemüse das A und O der Ernährung sind. Nicht Schokolade, Fast Food und Co.
    Ich will hier niemanden belehren, sondern mich nur selbst mal mitteilen, da ich gerade über diese Seite gestolpert bin wegen der schuppigen Haut um zu recherchieren, was das sein könnte.
    Viel Erfolg beim Behandeln!

    Antworten
  2. Hallo,
    Ich habe eine noch trockenere Stirn als auf den Bild abgezeichnet, ich war schon beim Dermatologen und habe duzende Cremes über längere Zeit probiert.
    Leider kein Erfolg.
    Haben Sie tipps welche Cremes ich da nehmen kann?
    Ich bin 18 Jahre als und habe eine sehr reine, helle Haut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar